GABA – Wirkung, Dosierung, Anwendung & Einnahme

GABA hilft für einen besseren Schlaf

Das Wichtigste in Kürze

  • GABA ist eine Aminosäure, die von unserem Körper natürlich produziert wird. Sie fungiert als Neurotransmitter, was zu Folge hat, dass sich die Reizübertragung verlangsamt und sich das Signal länger im synaptischen Spalt aufhält.
  • Durch die GABA Anwendung wird der Körper nicht mehr von Reizen überflutet, da sie nicht mehr so schnell übertragen werden können. Die GABA Einnahme wirkt dadurch unter anderem entspannend, beruhigend und schlaffördernd.
  • GABA Wirkung macht sich bereits nach kurzer Zeit der Einnahme bemerkbar. Die GABA Dosierung ist einfach und unkompliziert. Zudem ist es möglich, die GABA Produktion auf natürliche Art und Weise durch ausgewählte Lebensmittel zu steigern. Mehr dazu erfährst du in diesem Artikel.

Was ist GABA?

Das Wort steht für gamma-Aminobutyric acid, was auf deutsch Gamma-Aminobuttersäure heisst. Dabei handelt es sich um eine natürlich vorkommende Aminosäure, die als beruhigender Neurotransmitter im zentralen Nervensystem wirkt.

GABA kommt von allen Neurotransmittern am häufigsten im Gehirn vor. Es wird aus Glutamat gebildet. Ursprünglich in China eingesetzt, verabreichte man es Menschen, die stressigen Jobs nachgingen oder in Nachtschichten arbeiteten. GABA half ihnen dabei sich zu beruhigen und zu entspannen.

Die Aminosäure hat einen grundlegenden Einfluss auf unsere Gefühle. Es übernimmt wichtige Funktionen im Körper und kann eine Vielzahl von positiven Wirkungen hervorrufen. So wirkt es bspw. schlaffördernd, stresshemmend und verbessert das Wohlbefinden.

GABA Wirkung – was bringt es dir?

Schlaffördernd

Die GABA Anwendung kann dir dabei helfen, schneller einzuschlafen und deinen Schlaf aufrecht zu erhalten. Schon vor rund 60 Jahren verkaufte man es als Schlafmittel. Es verlangsamt die Übertragung von Reizen im synaptischen Spalt und somit gerät der Körper in einen Trägheitszustand. Dies führt dazu, dass man müde wird und sich entspannen kann.

Studien bestätigen, dass Menschen, die unter Schlafstörungen leiden, einen signifikant geringeren GABA Anteil im Gehirn aufweisen als Menschen die einen gesunden Schlaf haben.

Eine weitere Studie untersuchte anhand von Probanden, die unter Insomnia leiden, wie sich der Schlaf mit der Zugabe von GABA verändert. Auch hier konnte man feststellen, dass es eine schlaffördernde Wirkung hat und ein zu niedriger GABA Anteil dafür verantwortlich ist, dass man Schlafprobleme hat. 1

Zudem gibt es Studien, die zeigen, dass durch die Einnahme eine bessere Schlafqualität nachgewiesen werden konnte. Die GABA Rezeptoren spielen dabei eine wichtige Rolle, da hier die meisten Beruhigungs- und Schlafmittel andocken.

GABA für Muskelwachstum

Durch die GABA Anwendung werden zusätzliche Hormone aktiviert, die den Muskelaufbau fördern analog von Kreatin. Dieser Effekt führt ebenfalls dazu, dass die Fettverbrennung angeregt wird. Um von diesen Wirkungen profitiere zu können, sollte man GABA regelmässig einnehmen.

GABA fördert das Muskelwachstum
GABA fördert das Muskelwachstum und regt die Fettverbrennung an

Durch die Einnahme wird das Wachstumshormon HGH aktiviert. Dieses führt in Kombination mit Training zum Muskelwachstum. Neben Testosteron ist HGH eins der wichtigsten muskelaufbauenden Hormone überhaupt.

Auch Studien bestätigen, dass der Hormonspiegel durch die GABA Einnahme steigt. 2

GABA gegen Stress

Wer unter Stress leidet, für den könnte die GABA Anwendung ebenfalls eine interessante Option sein. Reizüberflutungen können schnell dazu führen, dass dein Körper Stresshormone ausschüttet.

Der GABA-Anteil kann auch auf natürliche Art und Weise im Gehirn erhöht werden. Nämlich durch regelmässigen Sport und Bewegung.

Stress (resp. das Stresshormon Cortisol) wird während dem Schlaf abgebaut und da die Aminosäure schlaffördernd wirkt, hilft dies auch als Anti-Stress Mittel. Dadurch das GABA die Reize, die ins Nervensystem gelangen verlangsamt, werden die ankommenden Singale, die Stress und Angst auslösen, gehemmt. 3

Entspannende Wirkung

Die GABA Einnahme wirkt bereits nach einer Stunde. Vor allem in stressigen Phasen kann das Mittel helfen und entspannen. Dies geschieht durch die Heruntersetzen der Neuronenaktivität im Gehirn, was durch Einnahme ausgelöst wird.

Dadurch wird die Entspannung gefördert und der Stress gelindert. Der Körper wird ruhiger und kann herunterfahren. Auch hier wird der Zusammenhang zwischen Entspannung, Stress und Schlaf deutlich. Durch die Wirkweise von GABA werden diese Effekte gegenseitig beeinflusst. Parallel dazu kann zusätzlich CBD eingenommen werden. Es wirkt zusätzlich nochmals entspannend und regenerierend.

Weitere GABA Wirkungen

Bei den aufgezählten Effekten handelt es sich nicht um alle bekannten GABA Wirkungen. Eine Vielzahl von Studien haben die potenzielle Wirkweisen untersucht folgendes herausgefunden: Die Aminosäure kann noch bei weiteren Beschwerden helfen. Hier eine Auflistung dazu:

  • Angst
  • gegen Schmerzen
  • Depressionen
  • Diabetes
  • ADHS
  • PMS

GABA Dosierung: GABA Einnahme

Einsatz als Nahrungsergänzungsmittel

GABA kann man in drei verschiedenen Formen einnehmen. Pulver, Kapseln und Tee sind die bekanntesten Formen der Einnahme. Die Form der Einnahme hängt dabei von deinen Präferenzen ab.

GABA Pulver

Wenn du nicht der grösste Fan von Kapseln schlucken bist, eignet sich die GABA Anwendung in Form von Pulver für dich. Somit kannst du auf die Kapslehülle verzichten, die oftmals aus Gelantine besteht. Zudem lässt sich die GABA Dosierung leicht gestalten und eignet sich hervorragend für Shakes oder Smoothies.

GABA Kapseln

GABA Kapseln kommen am häufigsten vor. Es gibt sie in Gelkapseln oder normalen Kapselhüllen. die meisten Kapseln weisen einen Inhalt von ca. 500 mg pro Hülle auf. Kapseln haben den Vorteil, dass sie bereits dosiert sind. Somit musst du dir keine Gedanken mehr um die Dosierung machen.

GABA Tee

Alle Tee Fans werden jetzt laut aufschreien. GABA ist ebenfalls als Tee erhältlich! Dieser wurde von Japanischen Wissenschaftlern entwickelt. Dabei wurde Wert darauf gelegt, Nahrungsmittel mit einem hohem GABA-Gehalt zu entwickeln.

Wissenschaftler haben GABA Tee aus Grün- und Schwarztee entwickelt.
Wissenschaftler haben GABA Tee aus Grün- und Schwarztee entwickelt.

GABA ist auf natürliche Weise in Teeblättern enthalten. Welche Nahrungsmittel noch GABA enthalten erfährst du im Verlauf dieses Artikels. Meistens besteht GABA Tee aus verschiedenen Teeblättern, die zusammen verarbeitet wurden. Oftmals besteht der Tee aus Grün- und Schwarztee.

Wieviel GABA soll ich einnehmen?

Prinzipiell ist die GABA Einnahme individuell. Bei der hier empfohlenen GABA Dosierung handelt es sich ausschliesslich um einen Richtwert. Am Besten ist es, wenn du für dich selber herausfindest, wie viel dir gut tut. Somit solltest du mit einer kleinen GABA Dosierung anfangen und im Verlauf der täglichen Einnahme die Dosis erhöhen.

Als Richtwert empfehlen wir dir 5 Gramm pro Tag einzunehmen.

Wann soll ich GABA einnehmen?

Um den bestmöglichen Effekt zu erzielen wird empfohlen, GABA 15 – 30 Minuten vor dem Schlafen gehen einzunehmen. Im Idealfall wird GABA auf leeren Magen eingenommen. So entfaltet sich die Wirkung am schnellsten.

die GABA Einnahme ersetzt keine vom Arzt verschriebenen Medikamente!

Wie lange dauert es bis GABA wirkt?

Schon bereits eine Stunde nach der GABA Anwendung beginnt die Wirkung. Deshalb solltest du es kurz vor dem Schlafen gehen einnehmen. Tagsüber wird die Einnahme nicht empfohlen.

Wie macht sich ein Mangel bemerkbar?

Manchmal ist es schwierig herauszufinden was unserem Körper fehlt. Einige Symptome könnten auf einen zu geringen GABA-Gehalt im Körper zurückgeführt werden. Folgende Symptome gehen oftmals mit einem GABA Mangel einher.

  • Schlaflosigkeit
  • Muskelschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Ängste
  • Stimmungsschwankungen
  • innere Unruhe
  • Gereiztheit

Der Neurotransmitter hat eine hemmende Wirkung im Gehirn. Dies mag auf den ersten Blick negativ klingen. Doch unser Gehirn braucht auch mal eine Auszeit von den ganzen Reizen, denen es ausgesetzt ist. GABA ermöglicht eine Verlangsamung der Reizübertragung, wodurch sich unser Körper beruhigt.

GABA auf natürliche Weise erhöhen

Nüsse haben gesunde Fette und fördern die GABA Produktion
Nüsse haben gesunde Fette und fördern die GABA Produktion.

Es gibt zahlreiche Lebensmittel, welche die GABA Produktion stimulieren. Der Körper ist auf solche Nährstoffe angewiesen. Sie ermöglichen die Herstellung von Aminosäuren .

Diese Lebensmittel haben Einfluss auf die GABA Produktion:

  • Bananen
  • Brokoli
  • Reis
  • Linsen
  • Vollkornprodukte
  • Baumnüsse
  • Haselnüsse
  • Mandeln
  • Bohnen
  • Mais
  • Gerste

Wer die Liste durch geht stellt fest, dass einige Lebensmittel auch perfekt in die Ketogene Diät oder Low Carb Ernährung passt.

Dabei sind Keto-Nüsse besonders hervorzuheben, denn neben der Förderung der Gaba Produktion enthalten sie auch wertvolle Fette.

Zusammenfassend GABA Lebensmittel

Ganz abgesehen davon, dass die aufgezählten Lebensmittel den GABA Gehalt im Gehirn positiv beeinflussen, sind diese Nahrungsmittel äusserst gesundheitsfördernd. Hier macht sich wieder einmal bemerkbar, wie wichtig eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist.

Gibt es Nebenwirkungen?

Die GABA Einnahme gilt als sicher und unbedenklich. Voaussetzung dafür ist, dass die empfohlene Dosis nicht überschritten wird. Nichtsdestotrotz sind Nebenwirkungen nicht auszuschliessen. Nebenwirkungen äussern sich meistens in Form von Kribbeln in Händen und Gesicht.

Zudem ist es möglich, dass nach Beginn der Einnahme Magenbeschwerden und Durchfall auftreten könnten. Diese Beschwerden sollten allerdings nach erneutem Konsum nachlassen.

Bevor man mit der GABA Einnahme anfängt, ist es empfehlenswert mit seinem Hausarzt über den Konsum zu sprechen. Schwangeren wird der Konsum abgeraten.

Wechselwirkungen

Eine Vielzahl von natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln und Arzneien interagieren mit den GABA-Rezeptoren. Dies hat zu Folge, dass sie auf ähnliche Art und Weise wie GABA wirken bzw. deren Produktion anregen.

Gängige Arzneien wie bspw. Antidepressiv oder Benzodiazipine zielen auf GABA ab. Aber auch natürliche Nahrungsergänzungsmittel wie bspw. Magnesium, Baldrian oder L-Theanin beeinflussen die GABA Produktion. 4

Solltest du weitere Nahrungsergänzungsmittel oder Arzneien insbesondere Antidepressiva nehmen, solltest du unbedingt Rücksprache mit deinem Arzt halten.

GABA Vorteile?

Die Produktion lässt sich auf natürliche Weise und durch Supplements anregen. Vor allem Menschen mit Schlafproblemen können durch die GABA Einnahme profitieren. Aber auch für Sportler könnte die Zugabe eine geeignete Option sein. Mit einer regelmässigen GABA Einnahme kannst du von folgenden Vorteile profitieren.

✅ hilft für einen besseren, gesünderen und tieferen Schlaf
✅ kann gegen Stress helfen
✅ entspannt und hilft dem Körper runterzufahren
✅ fördert den Muskelwachstum und regt die Fettverbrennung an
✅ kann angstlösend wirken

Quellen

  1. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/19014069/
  2. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/31143310/
  3. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16971751/
  4. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/17904164/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.