Die Vor- und Nachteile einer ketogenen Diät

Ketodiät-Vorteile-Nachteile

Vorteile: 

Die Vorteile einer ketogenen Diät haben wir in unserer Einführung bereits zum Teil beleuchtet. Diese nun kurz zusammengefasst: 

Meistgenannte Vorteile

  • eine der effektivsten Diätformen
  • Fettverbrennung wird effektiv gefördert
  • schnelle Ergebnisse 
  • kein Hungern 
  • hohes und langanhaltendes Sättigungsgefühl
  • konstanter Blutzuckerspiegel 
  • gleichmässiges Energielevel 
  • Diabetesrisiko wird gesenkt
  • messerscharfer Fokus und mentale Klarheit 
  • besseres Gedächtnis
  • positive Auswirkungen auf das Gehirn
  • tiefer und erholsamer Schlaf
  • gute Laune 
  • schöneres Hautbild
  • insgesamt positive Auswirkung auf die Cholesterinwerte (tieferes LDL, höheres HDL mit einem guten Verhältnis)

weitere Vorteile: 

  • stabile Stoffwechselfunktion
  • weniger Entzündungen
  • positives Körpergefühl 
  • Senkung des Blutdrucks
  • Verwendung von Körperfett als primärer Energielieferant
  • unendlich viel Energie
  • weniger (kein) Sodbrennen
  • stabileres Immunsystem
  • geringere Produktion von freien Radikalen und somit langsamere Alterung
  • Verbesserung der Blutchemie
  • weniger Allergien
  • Rückgang epileptische Anfälle
  • besseres Verständnis von Lebensmitteln und deren Auswirkungen auf unseren Körper
  • schnellere Regeneration und bessere Ausdauer beim Sport
  • antikatabole Wirkung beim Sport
  • weniger Angstgefühle und mehr Ausgeglichenheit (Stimmungsschwankungen)

Nachteile: 

Wie wir aufgezeigt haben, hat eine ketogene Diät sehr viele Vorteile. Aber auch die Nachteile einer solchen Ernährungsweise wollen wir dir nicht vorenthalten und hier dementsprechend auch beleuchten:

  • eine ketogene Ernährungsweise bedarf einer gewissen Vorbereitung und Kenntnis der Materie 
  • Keto-Grippe
  • eingeschränkte Gestaltungsmöglichkeiten an Lebensmitteln 
  • keine einfache Umsetzung im Alltag (Kohlenhydratreduktion)
  • Jo-Jo-Effekt, wenn man wieder auf “normale” Ernährung umstellt 
  • mögliche Verdauungsprobleme durch reduzierte Ballaststoffe (Flohsamenschalen helfen)
  • möglicher Vitamin- und Mineralstoffmangel 
  • schlechte Auswirkungen auf die Leber aufgrund der erhöhten Aufnahme an tierischen Fetten
  • Störungen des Säure-Basen-Haushalts 
  • mögliches Risiko von Herz-Kreis-Erkrankungen durch den hohen Verzehr an (tierischen) Fetten
  • erhöhte Proteinaufnahme kann zu Nierenproblemen führen 
  • mögliche Erhöhung der Harnsäurewerte 
  • mögliche Zyklusstörung bei Frauen 

Resümee 

Nachdem nun auch die möglichen Nachteile bekannt sind, kann man zusammenfassend feststellen, dass ein Teil dieser durch eine richtige Balance von tierischen und pflanzlichen Fetten beseitigt werden kann. Auch einen möglichen Vitamin- und Mineralstoffmangel kann man leicht in den Griff bekommen durch die entsprechende Supplementierung. Somit überzeugt die ketogene Diät mit ihren zahlreichen Vorteilen. 

Eine ketogene Diät sollte bei Menschen mit gesundheitlichen Problemen NIE ohne ärztliche Beratung beziehungsweise Zustimmung durchgeführt werden!

Insgesamt ist es bei jeder Diät ratsam, seine Mikronährstoffe überwachen zu lassen und regelmässig bei einem Arzt vorsprechen. 

Jessica staal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.